.Sirnitz

Meine Heimat. Deine Festival-Location

Willkommen in Sirnitz. Einem kleinen Dorf im schönen Kärnten. Wo Bergadler gesichtet
werden und der Reindling vielleicht seinen Ursprung hat. Heuer wird diese Beschaulichkeit
von zwei Events unterbrochen, die es so bisher noch nie gegeben hat: Der Hinti Cup und
der Festi:Ball werden von 16.-19. Juni 2022 die Ortschaft auf links drehen.

Wie alles begann...

…angefangen hat alles in Sirnitz beim „Scheiber“, meinem Stamm-Lokal.
Der erste Hinti Cup sollte Fußballbegeisterte zusammen- und einander näherbringen.
Ich wollte damit allen, die mich unterstützen, laut und kräftig DANKE sagen.
Doch damit nicht genug: Für die richtige Party nach dem Abpfiff sorgt der Festi:Ball:
2 Konzertabende, die nicht nur alle Turnierteilnehmer zum Rocken bringen werden,
sondern auch viele, viele Besucher aus der Region anziehen.

„Ich freue mich riesig darauf, dass meine 2 Welten
aufeinanderstoßen. Ich bin mir sicher, dass sich alle Frankfurt-
Fans hier in meiner ersten Heimat mehr als wohl fühlen werden.
Kärnten hat mal mit dem Spruch „Urlaub bei Freunden“ geworben.
Ich mache daraus: Fußball & Feiern bei Freunden.“

.Heimat

bedeutet für mich

.Anfahrt und Parken

Gib am besten folgendes in dein Navi ein und folge vor Ort unserem Parkleitsystem:

Fußballplatz Sirnitz
Dullerweg 8
9571 Sirnitz

.Unterkünfte am Festi:Ball

Hotel, Pension oder Camping – wie es dir gefällt

Camping

Direkt am Festival-Gelände stehen dir Camping-Plätze zur Verfügung. Reserviere dir
rechtzeitig deine Zeltbucht, um das klassische Festival-Feeling zu genießen.

Hotels & Pension

Die Buchungen in und um Sirnitz werden zentral verwaltet.
Kontaktiere gerne zur Buchung deiner Unterkunft gleich das Tourismusbüro:

.Lageplan

Lade dir hier den Lageplan runter, um die Austragungsorte des Hinti Cups
sowie die Konzertlocations, VIP-Eingänge, etc. vorab zu erkunden.

. Unsere Region

Im beschaulichen Gurktal, meeresspiegeltechnisch etwas höher oben als es
Frankfurts Hochhäuser sind, liegt das Örtchen Sirnitz.
Als Natur- und Wanderidylle wird es umringt von den sanften Nockbergen, allen
voran dem Hausberg Hochrindl. Als Teil des Naturschutzgebietes ist es somit um
die Bewahrung der Schönheit der Natur interessiert und dem sanften Tourismus
gegenüber aufgeschlossen.